Aufgrund zahlreicher Reaktionen und Stellungnahmen zu unserem Artikel „20 neue Parkplätze am Woog für die Winzer – Kosten für die Allgemeinheit.“ möchten wir betonen, dass das Forum Stadecken-Elsheim in seinem Artikel

  1. sich mit keinem Wort gegen die Erstellung neuer Parkplätze in der Ortsgemeinde ausgesprochen,
  2. ausschließlich die heuchlerische und verlogene Begründung der Gemeindeverwaltung mit Ortsbürgermeister Barth (CDU) kritisiert und
  3. die Verwaltung und den Gemeinderat aufgefordert hat, endlich Schluss damit zu machen, den örtlichen Winzern Privilegien und Vorteile einzuräumen und diese über die Gemeindekasse zu finanzieren.

Die Redaktion des Forum Stadecken-Elsheim hat sich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, die Kommentar-Funktion in ihren Beiträgen abzustellen.

Ungeachtet unserer Bereitschaft zu einer kritischen Auseinandersetzung waren und sind wir eigentlich nicht an Zustimmung zu oder Ablehnung unserer Arbeit interessiert. Es reicht uns, Missstände aufzudecken und darauf hinzuweisen. Es war und ist auch nicht unsere Absicht, mit unseren Beiträgen einen Konsens über gemeindliche Angelegenheiten herbeizuführen. Und wenn in der überwiegenden Zahl der bisherigen Kommentare mehr über Stilfragen und Darstellungsweise und nicht über Inhalt und Substanz gesprochen wurde, dann bleibt eben nur wenig Raum für einen sach- und faktenorientierten Dialog und man lässt es lieber bleiben.

Ungeachtet dessen, werden wir unsere kritische Berichterstattung uneingeschränkt und mit dem bisherigen Engagement fortsetzen. Über unser Kontaktformular haben Sie weiterhin die Möglichkeit, sich direkt an uns zu wenden.

Sicherlich ist ihnen in der rechten Menüleiste schon das Logo von LiSE – Lachen in Stadecken-Elsheim – aufgefallen. Deshalb stellen wir Ihnen LiSE kurz vor:
LiSE ist eine Initiative des Forum Stadecken-Elsheim.
LiSE wurde anlässlich eines Spaziergangs der Redaktion auf der neuen Hiwwelroute geboren. Und seit jenem Spaziergang hat sich diese Idee immer weiter verfestigt.
LiSE und das Forum Stadecken-Elsheim gehören zusammen, denn erstere wäre ohne letztere nicht zustande gekommen.
LiSE ist das Forum des Forums, um alle parteilich und nicht parteilich gebundenen Bürgerinnen & Bürger zum Lachen zu bringen.
Weiterlesen

Der immer stärker werdende Zuspruch für das ehrenamtliche Engagement des Forums hat uns jetzt veranlasst, eine 2-seitige Info-Broschüre an alle Haushalte in Stadecken-Elsheim zu verteilen. Mit dem Flyer informieren wir über unsere Arbeit und weisen die Bürgerinnen und Bürger darauf hin, im Internet über unsere Aktivitäten zu verfolgen und die Möglichkeit zur Teilnahme am Geschehen und zum Dialog zu nutzen. Die Broschüre finden Sie hier.

eierWenn man sich im Kommunalbereich engagiert und dazu einen politischen Blog betreibt, muss man sich darüber im Klaren sein, dass man sich damit nicht nur Freunde schafft. Wenn man dabei noch investigativ vorgeht und eine Verwaltung kritische begleitet, erfordert dies eine sorgfältige und korrekte Recherchearbeit. Wenn man dann auch noch auf eine Gemeindeverwaltung trifft, die sich quasi „eingebunkert“ hat, noch nicht einmal die Kontaktadressen der Gemeinderatsmitglieder öffentlich macht und teilweise auch nicht ihrer rechtlich vorgeschriebenen Informations- und Auskunftspflicht nachkommt, dann kann es schon einmal passieren, dass es bei der Berichterstattung zu Fehlinterpretationen, Missverständnissen und Fehlern kommt. Weiterlesen

Sie können sich sicherlich noch an unsere Beiträge erinnern, in denen wir im vergangenen Jahr und zu Beginn dieses Jahres über den Gemeindehaushalt 2013 und über unsere Annahmen zur Investitionsfinanzierung 2014 berichtet haben. Wir konnten jetzt endlich Einblick in den Haushalts-Jahresabschluss 2013 nehmen und möchten dazu wie folgt Stellung nehmen: Weiterlesen

Sie haben sicherlich bemerkt, dass das Forum-Stadecken-Elsheim vor mehreren Tagen von Google und unserem Netzbetreiber vom Netz genommen wurde. Grund dafür waren „Böse Mächte“, die durch einen Hacker-Angriff sehr wahrscheinlich Malware oder sonstige Viren verbreiten wollten. Mittlerweile ist die Sicherheit unserer Webseite wieder hergestellt und wir können unsere Arbeit uneingeschränkt fortsetzen – damit Sie immer gut und schnell darüber informiert sind, wo in „unserer liebens- und lebenswerten Gemeinde“ der Schuh drückt.

Ihr Redaktionsteam

Im Monat September 2014 konnte das Forum-Stadecken-Elsheim mit 1.832 Besucherinnen und Besuchern und 4.070 Seitenaufrufen wieder einen neuen Rekord verzeichnen. Seit Dezember vergangenen Jahres haben sich über 15.473 Menschen auf insgesamt 33.482 Seiten über das Geschehen in der Ortsgemeinde und Vorgänge in der Gemeindeverwaltung informiert.

Sicherlich haben Sie schon bemerkt, dass es im Forum seit einigen Wochen eine neue Rubrik gibt. Unter „Kurz drüber gestolpert“ in der rechten Menüleiste berichten wir über Stilblüten, Wortmüll und Unsinn, der uns in der lokalen Presse und Berichterstattung der Verwaltungen aufgefallen ist und regelmäßig und unausweichlich über uns hereinbricht. Weiterlesen

Das Forum Stadecken-Elsheim wir bei den Bürgerinnen und Bürgern immer beliebter. Seit Eröffnung des Forum im vergangenen Jahr ist die Anzahl der Kontakte kontinuierlich gestiegen und verzeichnete mit 1.781 Besucherinnen und Besuchern im vergangenen Monat einen bisherigen Höchststand. Dabei wurden im August insgesamt 3.541 Seiten aufgerufen.

Seit Dezember 2013 wurde das Forum von insgesamt 13.350 Menschen besucht. Wir betrachten dieses starke Interesse als Zustimmung für unserer Arbeit und als Verpflichtung, uns auch weiterhin für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger aus Stadecken-Elsheim einzusetzen.

Das forum-stadecken-elsheim.de ist eine Kommunikationsplattform, die von einer kleinen Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürgerinnen aus Stadecken-Elsheim betrieben wird. Wir möchten unserer Recht auf Meinungsfreiheit wahrnehmen, zu politischen Themen und Angelegenheiten Stellung nehmen und uns intensiv in das Geschehen in der Ortsgemeinde einmischen. Dabei werden wir die Arbeit der Gemeindeverwaltung und anderer Kommunalbehörden kritisch begleiten und, wenn notwendig,  in konstruktiver Weise auf Mängel, Versäumnisse und Missstände hinweisen. Wir sind partei- und interessenunabhängig und berichten in sachlicher und objektiver Form. Weiterlesen