Am 01.02.2018 um 19.00 Uhr ist es wieder soweit: Der Bauern- und Winzerverein Stadecken-Elsheim bringt sich in Stellung und munitioniert sich in seiner kommenden Generalversammlung beim Kameraden Hamm. Im Gegensatz zu den meisten anderen Vereinen und Initiativen in der Ortsgemeinde ist der Bauern- und Winzerverein nicht gemeinnützig tätig, sondern vertritt ausschließlich die wirtschaftlichen Interessen der örtlichen Wein- und Landwirtschaft. Für die kommende Generalversammlung, hier vorab schon einmal einige der vermutlich wichtigsten Tagesordnungspunkte.

  1. Vereitlung und Verhinderung jedweder Maßnahme zu einer fortschrittlichen und zukunftsorientierten Weiterentwicklung der Ortsgemeinde.
  2. Ablehnung des Baus einer Rheinhessen Sternwarte und Verhinderung der Errichtung einer anerkannt wichtigen Schul- und Lehreinrichtung in Stadecken-Elsheim.
  3. Widerstand gegen alle Pläne zur Realisierung der Umgehungsstraßen unter Inkaufnahme von schwerwiegenden Gesundheitsschäden betroffener Mitbürgerinnen & Mitbürger.
  4. Erhaltung und Ausbau von eingeräumten Park- und sonstigen Privilegien auf den Gemeindestraßen zu Lasten des fließenden Verkehrs und dem Parkraumbedarf der Anwohnerinnen & Anwohner.
  5. Erhalt und Ausbau der Dominanz (aktuell 7 Sitze) im Gemeinderat zur Durchsetzung eigener Interessen und Verhinderung von nachteiligen Gemeinderatsbeschlüssen für die Vereinsmitglieder.
  6. Erhöhung des Gemeindeanteils (aktuell 10 %) an den Beiträgen für Investitionsaufwendungen und Erhaltungskosten für Feld-, Weinberg- und Waldwege und Überwälzung der dadurch eingesparten Kosten auf die Allgemeinheit.
  7. Stärkung der Einflussnahme auf den Ortsbürgermeister und andere Gemeinderatsmitglieder zur Durchsetzung von Eigen- und Sonderinteressen.
  8. Stärkung der Einflussnahme auf politischen Organisationen und Parteien der Ortsgemeinde sowie vermehrte Übernahme von Parteiämtern.
  9. Forcierung der Ausweisung neuer Baugebiete auf land- und weinwirtschaftlichen Brach- und Anbauflächen zur Erzielung von Windfall-Profiten für die Mitglieder des Bauern- und Winzervereins.
  10. Erhöhung von Gemeindeausgaben für touristischen Maßnahmen, die in teilweise verdeckter Form fließen und einseitig den Mitgliedern des Bauern- und Winzervereins zugutekommen.

Die Generalversammlung der Lobbyisten findet, wie immer, konspirativ und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Man wird deshalb nie erfahren, ob noch weitere, sich gegen das Allgemeinwohl wendende und Vorteil verschaffende Tagesordnungspunkte auf der Agenda stehen.

Print Friendly, PDF & Email