John Doe sagt:

Unmöglich finde ich es, wenn Sie sich wegen ein paar Formulierungen, die Ihnen eventuell nicht passen, auf eine Mitarbeiterin der Ortsgemeinde einschießen. Die Dame hier namentlich zu nennen und sich über ihre Texte lustig zu machen, spricht von ganz schlechtem Stil.

Vielleicht sollten Sie das mal überdenken und sich auf sachliche Kritik begrenzen.

Im Übrigen wäre es auch ganz nett, mal was positives von Ihnen über die Gemeinde zu hören. Denn so schlecht, wie sie alles sehen, ist es beileibe nicht.

Und: Wer zu oft über alles Mögliche meckert, der findet erst recht kein Gehör!

forum-stadecken-elsheim.de sagt:

Hallo John Doe,

wir haben Ihrem Vorschlag entsprochen und die beiden Beiträge über M.A.S. aus der Rubrik „Kurz drüber gestolpert“ rausgenommen. Wir haben festgestellt, dass die Beiträge eigentlich nicht so amüsant waren, wie wir ursprünglich angenommen hatten. Allerdings war es auch nicht unsere Absicht, uns auf M.A.S.“ einzuschießen“, sondern wir wollten nur auf die eher außergewöhnlichen Formulierungen hinweisen. Auch haben wir M.A.S. nicht namentlich genannt.

Ebenfalls nehmen wir Ihren Vorschlag über eine positive Berichterstattung gerne auf. Es wäre schön, wenn Sie uns dabei mit ein paar Anregungen unterstützen würden. Natürlich ist nicht alles schlecht, was in der Gemeinde geschieht. Nur fällt uns das eben nicht so stark ins Auge.

Print Friendly, PDF & Email

7 Gedanken zu „Forum reagiert auf Kritik

  1. @Rapunzel
    Mein früherer Chef sagte immer auf Meetings: Gleich richtig machen.

    Aber wie Sie richtig festgestellt haben, in der Hektik macht man Fehler.

    Vielleicht auch ein Tipp für Sie:
    In Ruhe lesen, auch wenn Ihnen ein Artikel im ersten Moment nicht in den Kram passt. Dann tief durchatmen. Wenn das Adrenalin sich ein wenig reduziert hat und der Pulsschlag niedriger geworden ist, werden die Gedanken klarer.
    Dann kann man sogar u.U. zum Entschluss kommen, dass ein zunächst ärgerlicher Artikel doch nicht so grausam erscheint.

  2. Hallo John Doe,
    Jetzt muss ich mich doch noch mal melden,
    hab ich doch dem armen John Doe Unrecht getan!!! Da ist er doch derjenige der mich verteidigt. So etwas passiert nun mal wenn man es eilig hat. Ich wollte nähmlich so schnell wie möglich wieder herauskommen aus dem Sumpf hier. Sorry John Doe. Ist zwar auch nicht dein richtiger Name, genauso wie meine Mailadresse gefaket ist, aber das ist ja egal. Gemeint habe ich die Forumbetreiber.
    Grüße an alle
    von Rapunzel.

  3. Hallo Herr Rumpelstilzchen alias John Doe, vielleicht auch J.E.
    oder der Verfasser all dieser kurzweiligen kleinen Gehässigkeiten hier in diesem Portal.

    Mir ist zu Ohren gekommen, dass Sie gerne über die Berichterstattung der in der Gemeinde angestellten Frau, eine gewisse M.A.S. lästern. Ich stehe mit ihr in freundschaftlichem Kontakt und soll Ihnen ausrichten, dass es ihr Sch….egal ist, was Sie über sie schreiben, denn dieses Forum lesen sowieso nur ein paar Hanseln und zwar die Getreuen von Rumpelstilzchen. Ansonsten interessiert es kein Schwein. Von daher können Sie weiterhin Ihren verbalen Feuertanz betreiben, wenn es Ihnen Spaß macht.

  4. Hallo John Doe,

    Sie beziehen sich auf unseren Beitrag „Forum mit neuer Rubrik: Kurz drüber gestolpert”. Der von uns dort erwähnte Artikel auf der Webseite der Gemeinde wurde mit dem vollen Namen der Autorin veröffentlicht. Es ist nicht unredlich von uns, dann auch den Namen der Autorin anzuführen.

  5. Hallo John Doe,

    wir haben nachweislich nur das Kürzel M.A.S. verwendet. Sagen Sie uns bitte, an welcher Stelle wir den Namen genannt haben. Wir möchten das prüfen. Vielen Dank.

  6. Vielen Dank für die schnelle Reaktion. Dies ist sehr löblich.

    Die Mitarbeiterin M.A.S. wurde im Text zumindest einmal namentlich genannt. Insofern ist Ihre Aussage, der Name sei nicht genannt worden, diesbezüglich nicht ganz korrekt.

    Hinsichtlich einer positiven Berichterstattung bin ich mir sicher, dass Sie durchaus etwas positives entdecken werden, wenn Sie sich die Entwicklung der Gemeinde anschauen. Denn nicht alles, was in den letzten Jahren angepackt wurde, ist so schlecht, wie es teilweise hier dargestellt wird.

    Wenn jemand unseren Ort nicht kennt und nur hier die Seite liest, könnte er meinen, dass wirklich alles drüber und drunter geht. So ist es aber wahrlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.