„Egal wer den aktuellen Ortsbürgermeister Barth (CDU) bei den Ortsbürgermeisterwahlen im Mai nächsten Jahr ablöst, es ist auf jeden Fall besser für die Ortsgemeinde.“ So oder so ähnlich klingt es, wenn man mit offenen Ohren durch Stadecken-Elsheim geht und auch zwischen den Zeilen lesen kann. Da ist große Enttäuschung über Barth zu spüren: Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet. Jetzt hat die SPD Sönke Krützfeld zum Ortsbürgermeisterkandidaten für die Wahlen im Mai nächsten Jahres gewählt und eine Alternative zum jetzigen Amtsinhaber etabliert.

Wer allerdings jetzt vom Forum erwartet, dass wir uns über die Person Krützfeld und seine Qualifikationen auslassen, den müssen wir enttäuschen: Bis auf seine spektakuläre Autobahn- Rettungsaktion, die im vergangenen Jahr im ganzen Land für Aufsehen gesorgt hat und von den Medien gefeiert wurde, wissen wir kaum etwas über ihn. Auch im Gemeinderat ist er als stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender nicht besonders in Erscheinung getreten. Es erscheint uns deshalb nicht angebracht, über die Kompetenz und Fähigkeiten von Herrn Krützfeld für das Ortsbürgermeisteramt zu spekulieren.

Dennoch schließen wir uns der o. a. Meinung vieler Bürgerinnen & Bürger in Stadecken-Elsheim an und behaupten, dass Krützfeld, wie auch jeder andere Kandidat, die bessere Alternative zum jetzigen Amtsinhaber Barth und für die Menschen in Stadecken-Elsheim ist. Dafür reicht es eigentlich schon aus, seine mangelnde Qualifikation und sein Fehlverhalten im Amt anzudeuten.

  • Geringe Erfahrung in Verwaltungsorganisation und -angelegenheiten,
  • Mangelnde Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Projektleitung,
  • Fehlende Managementerfahrung und Führungsqualität,
  • Benachteiligung der Allgemeinheit durch Klientel-Politik,
  • Unerklärbare Geldleistungen aus der Gemeindekasse,
  • Beratungsresistent und nicht konsensfähig,
  • Selbstverliebt und borniert,
  • Schwadroneur und Schwafler
  • Empathielos und mangelndes Fingerspitzengefühl,
  • Instrumentalisierung des Amtes zur politischen Profilierung

Wenn Krützfeld oder ein anderer Kandidat in Umkehrung der oben genannten Schwächen und Defizite die Erwartungen der Menschen nur teilweise erfüllt, wäre das für die Ortsgemeinde schon ein großer Schritt nach vorn.  Es wird deshalb von großer Bedeutung sein, wie sich die Kandidaten bis zum Mai nächsten Jahres präsentieren und die Wählerinnen und Wähler überzeugen. Ein Kandidat, und das kann man mit Fug und Recht schon jetzt behaupten, hat sich schon jetzt selbst disqualifiziert.

Print Friendly, PDF & Email